Sie erreichen uns unter Tel. +49 6136 76658 01, per Mail oder via Kontaktformular 

Wandverkleidungen bei Reinartz

fach- und sachgerecht angebracht

Wandverkleidungen und Fassaden an Wohnhäusern und öffentlichen Gebäuden, werden schon seit Jahrhunderten mit dem natürlichen Schiefer und dessen uralten Deckmustern verkleidet. Hierbei schreibt die Denkmalpflege in weiten Teilen Deutschlands die Deckarten und Schieferformationen vor. Im gesamten Rheinland wird man deshalb überwiegend an Kirchen, Klöstern, Staatsbauten und anderen Denkmalen die Altdeutsche Schieferdeckung finden. Darüberhinaus werden heutzutage auch Bauten in diesen Regionen mit Schiefersteinen verkleidet. Dabei ergänzen sich teilweise die klassischen Decksteine mit geometrischen und auch mit abstrakteren Formen wie Rechtecken, Trapezen, Rundungen konkav wie konvex, figürlichen und uralten natürlichen Formsteinen. In der Regel sind heute alle maschinell behauen aber auch individuell manuell zugehauen. Wer einmal das Behauen eines Decksteines erlernt hat, wird es durch Übung zur perfekten spannungsvollen manuellen Form bringen.

Natürlich gibt es hunderte weitere Materialien für Fassadenverkleidungen. Es wäre mühsam alle Materialien, die Verwendung finden hier aufzuführen. Regendicht und wetterfest musss es sein. Deswegen sind fast alle Varianten dem Überdeckungsprinzip unterlegen. Bei Reinartz erfahren Sie was wo und wie geeignet ist und was sich welchem Problem in den Wege stellt. Rufen Sie uns an!